Mensch und Arbeitsplatz

Die stetige Entwicklung des Humankapitals als Fundament für die Leistungsfähigkeit von BOXMARK bedeutet die Umsetzung attraktiver Arbeits- und Sozialkonzepte. Wesentliche Ziele dabei sind die Schaffung von optimalen Arbeitsbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz hat höchste Priorität bei BOXMARK und ist nicht nur eine gesetzliche Verpflichtung.

Personalentwicklung
Durch das personalintensive Produktionsverfahren werden die Qualität und die Ergebnisse unserer Produkte maßgeblich von den Mitarbeitern geprägt. Daher wird großer Wert auf Personalplanung und kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter gelegt. Unsere laufenden Personalentwicklungsprozesse werden durch Intranet, ein vielseitiges Seminarangebot, Stellenbeschreibungen für jeden Arbeitsplatz, Anforderungsprofilen, Qualifikationsmatrizen und definierte Ablaufprozesse über alle Standorte hinweg unterstützt.

Unternehmensziel: Qualifikation unserer Mitarbeiter
Unser derzeitiger und zukünftiger Erfolg hängt von der Qualifikation und der Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter ab. Daher hat die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert. Wir bieten verschiedene Aus- und Weiterbildungsmodule für unsere Mitarbeiter an und investieren somit in ihre und unsere Zukunft.

Lehrlingsausbildung
Die Standorte Feldbach und Jennersdorf sind Ausbildungsbetriebe für diverse technische Berufe (Gerber, MetalltechnikerIn/ MetallbearbeitungstechnikerIn, ElektrotechnikerIn/ ProzessleittechnikerIn, ChemielabortechnikerIn, LagerlogistikerIn). Unsere Lehrausbildungen können im üblichen Ablauf (ordentliche Lehre) sowie unter bestimmten Voraussetzungen im zweiten Bildungsweg zeitverkürzt (außerordentliche Lehre) absolviert werden. Darüber hinaus können unsere Mitarbeiter die Lehrausbildung gemeinsam mit der Matura/Berufsreifeprüfung absolvieren.

Personalkennzahlen
Unternehmensziel ist es, Arbeitsbedingungen zu schaffen, welche die Krankenstände unsere Mitarbeiter in Produktion und Administration auf maximal vier Prozent reduzieren. Durch gezielte Schulungen zum Thema Arbeitssicherheit sowie Optimierung der Arbeitssicherheit an den Arbeitsplätzen soll dieses Ziel erreicht werden. Durch regelmäßige Rotationszyklen in definierten Bereichen sowie Optimierung der Ergonomie an den Arbeitsplätzen wird präventiv gearbeitet. Ein weiteres Unternehmensziel ist die Reduktion der quartalsweisen Fluktuation auf maximal vier Prozent. Die Zielerreichung wird durch ausgewählte Schulungsprogramme für Führungskräfte, jährliches Durchführen von Mitarbeitergesprächen, Mitarbeiterehrungen für langjährige Mitarbeiter, Lohneinstufung gemäß Lohnschema (Erhöhungen, Neueintritte) und gezielte Personalentwicklungsmaßnahmen (Qualifikationsmatrix, Stellenbeschreibungen, Rotationszyklen etc) überprüft.

Jubilarfeier 2014

Jubilarfeier 2016

Pünktliche Gehaltszahlungen sowie Einhaltung von Mindestgehältern und Mindestlöhnen
Unsere Löhne und Gehälter orientieren sich am Kollektivvertrag der Leder erzeugenden Industrie. Alle Mindestgehälter und Mindestlöhne werden eingehalten beziehungsweise überzahlt. Die Lohn- und Gehaltszahlungen erfolgen pünktlich zur Monatsmitte bzw. zum Monatsletzten.

Recht auf Lohn- und Gehaltsverhandlungen
Es finden jährliche Kollektivvertragsverhandlungen zwischen den Vertretern der Arbeiternehmer und der Arbeitgeber statt.

Angemessene Arbeitszeiten und Einhaltung der Ruhezeiten
Unsere Mitarbeiter haben ein Recht auf einen ausreichenden Ausgleich zwischen Arbeitszeit und Freizeit. Erholungspausen sind in allen Arbeitszeitmodellen integriert. Zusatzarbeiten an Wochenenden sowie Sonn- und Feiertagen fallen ausschließlich in Sonderfällen an. Die Ruhezeiten sowie die Wochenendruhe werden eingehalten. Alle Mitarbeiter haben ein Recht auf ausreichend Erholungsurlaub. Für die Einhaltung der Arbeitszeiten wurde eine Arbeitszeitbeauftragte ernannt.

Recht der Mitarbeiter auf Einhaltung des Arbeitnehmer- und Gesundheitsschutzes
Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter ist uns ein großes Anliegen. Jeder Mitarbeiter hat daher das Recht auf einen sicheren Arbeitsplatz. Alle Arbeitsplätze werden von unserer Sicherheitsfachkraft und unserem Arbeitsmediziner regelmäßig in Bezug auf die Arbeitssicherheit und Unfallverhütung evaluiert. Zur Vermeidung von Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen werden regelmäßig Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit durchgeführt. Unseren Mitarbeitern stehen ausreichend Schutzausrüstungen in Abhängigkeit vom Arbeitsplatz sowie Arbeitskleidung zur Verfügung. Unser Betriebsarzt ist zudem ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesundheitsvorsorge. Regelmäßige Untersuchungen überprüfen die körperliche Eignung unserer Mitarbeiter für die einzelnen Arbeitsplätze. Zur Gewährleistung und Überprüfung des Arbeitsschutzes wurden verantwortliche Beauftragte ernannt und ausgebildet: Sicherheitsbeauftragter, Brandschutzbeauftragter, Gefahrengutbeauftragter, Sicherheitsvertrauenspersonen. Es werden regelmäßig Mitarbeiter zu betrieblichen Ersthelfern ausgebildet (mehr als die gesetzlichen Forderungen) und weitergebildet.

Zusätzliche Gesundheitsförderung für Mitarbeiter
Um die Mitarbeiter anzuspornen, Sport zu treiben und damit die eigene Gesundheit zu fördern, sponsert BOXMARK die Teilnahme von Mitarbeitern bei Sportevents. Alljährlich findet eine große Laufveranstaltung in Graz statt, bei der regelmäßig einige Mitarbeiter-Teams mitlaufen. BOXMARK übernimmt für die Teams das dafür erforderliche Startgeld und sponsert einen Teil der Sportbekleidung.

BOXMARK-Team 2015

BOXMARK-Team 2016

Recht der Mitarbeiter auf einen Betriebsrat
An den einzelnen Standorten gibt es gewählte Arbeitnehmervertreter (Betriebsrat). Es besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Vertretern und den Standortverantwortlichen. Ausbildungen, Räume, Arbeitsausstattung etc. werden den Arbeitnehmervertretern zur Verfügung gestellt. Der Betriebsratsvorsitzende ist von der Arbeitsleistung freigestellt.

Interkulturelle Verständigung
Unternehmensrichtlinien in Form von standardisierten Dokumenten – erstellt gemäß Qualitätsmanagementrichtlinien stellen eine standortübergreifende, interkulturelle Verständigung sicher. Ausgewählte Mitarbeiter der verschiedenen Standorte durchlaufen ein internationales Einschulungs- und Austauschprogramm.

Betriebskantine und organisierter Essensdienst
Eine wesentliche Sozialleistung unseren Mitarbeitern gegenüber ist die unternehmensinterne Kantine. Soweit es die lokalen Gegebenheiten und Gesetzeslagen zulassen, gibt es an den einzelnen Standorten eine vom Unternehmen finanzierte Kantine mit geringer Kostenbeteiligung seitens der Mitarbeiter. Lassen lokale Vorschriften keine Kantine zu, sorgt die jeweilige Unternehmensleitung für die Organisation eines Essensdienstes.

Sozialfond für Mitarbeiter
BOXMARK hat für seine Mitarbeiter schon seit vielen Jahren einen Sozialfond eingerichtet. Hiervon werden Mitarbeiter mit Spenden unterstützt, die selbst oder in der Familie einen Schicksalsschlag zu verzeichnen haben oder unschuldig in Not geraten sind. Durch diesen Sozialfond kann BOXMARK sehr rasch dringende Hilfe zur Verfügung stellen.

Führungskräftenachhaltigkeit
Unsere Führungskräfte durchlaufen regelmäßig Führungskräftetrainings. Für Nachwuchsführungskräfte werden interne Trainee-Programme sowie externe Weiterbildungen angeboten. Es gibt regelmäßige Besprechungen der Personalverantwortlichen der Produktion mit der Personalabteilung. Unsere Führungskräfte werden regelmäßig intern bezüglich neuer Personalentwicklungsmaßnahmen informiert und geschult (zB Institutionalisierte Mitarbeitergespräche, Bearbeitung der Mitarbeiter-Qualifikationsmatrix, etc.).

Schwerpunkte sind:
· Fordern und Fördern von Mitarbeitern
· Führen von Teams mit und ohne hierarchische/disziplinäre Verantwortung
· Richtiges Delegieren von Arbeitspaketen und deren Überprüfung
· Feedback-Gespräche mit Mitarbeitern
· Kommunikation mit Vorgesetzten
· Selbst- und Zeitmanagement als Führungskraft
· Entwickeln und Fördern des eigenen Führungsstils

 
back top home print