Compliance

Korrektes Verhalten ist für BOXMARK und für jeden einzelnen Mitarbeiter von großer Bedeutung. Gesetzliche Vorschriften, interne und externe Regelungen müssen von allen Mitarbeitern an allen Standorten eingehalten werden. Der faire und ehrliche Umgang miteinander ist Voraussetzung für alle Geschäftstätigkeiten. Dies erwarten wir auch von unseren Geschäftspartnern.

Antikorruption
BOXMARK hat verbindliche Verhaltensregeln festgelegt um ein Fehlverhalten und Interessenskonflikte hintanzuhalten. Geschenke, Vorteile oder Einladungen, die geschäftliche Entscheidungen beeinflussen könnten, dürfen nicht angenommen werden.

Einhaltung der Wettbewerbsregeln
Mitarbeiter von BOXMARK dürfen sich an keinen Praktiken (zB Preisabsprachen) beteiligen, die rechtswidrig sind oder den Wettbewerb verzerren.

Politische Spenden
BOXMARK spendet nicht für Politiker oder Parteien.

Geheimhaltung, Geschäftsgeheimnisse, Datenschutz
Mitarbeiter von BOXMARK sind verpflichtet, Geschäftsgeheimnisse und nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Informationen, vertraulich zu behandeln und nicht an unbefugte Personen weiterzugeben. Dies gilt auch für personenbezogene Daten im Rahmen des Datenschutzes.

Einhaltung der Menschenrechte
Bei BOXMARK werden Menschenrechte eingehalten und die Menschenwürde respektiert und geschützt.

Verbot von Zwangsarbeit
Es gibt keine Zwangsarbeit bei BOXMARK, alle Mitarbeiter arbeiten freiwillig in diesem Unternehmen.

Verbot von Diskriminierung
Diskriminierung aus religiösen, kulturellen, ethnischen oder anderen Gründen wird bei BOXMARK uneingeschränkt abgelehnt. Jede diskriminierende Handlung von Mitarbeitern aller Hierarchieebenen wird arbeitsrechtlich belangt. Diversity wird bei BOXMARK aktiv gelebt. Als Beispiel gilt der Standort in Feldbach – 26 Nationalitäten sind hier beschäftigt.

Verbot von Kinderarbeit
Kinderarbeit wird bei BOXMARK strikt abgelehnt. Mit Ausnahme der Auszubildenden (nach dem 9. Schuljahr) und Ferialpraktikanten (ab 16 Jahren) werden ausschließlich Personen ab vollendetem 18. Lebensjahr eingestellt. Jeder Standort verfügt über ein zentrales System zur Erfassung und Verwaltung der Mitarbeiterstammdaten, gekoppelt an ein Zutrittssystem mit Zeiterfassung. Dadurch sind illegale Beschäftigung und Nichteinhalten von Altersgrenzen unmöglich.

 
back top home print